Nutzungsbedingungen für die kostenlose Veröffentlichung von Firmenprofilen auf www.milch-news.de

§ 1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden Nutzungsbedingungen gelten für alle Verträge, die zwischen dem Detlef Roßmann Verlag, Detlef Roßmann, Weberstr. 12, 84329 Wurmannsquick (nachfolgend „Verlag“) und dem Nutzer (nachfolgend „Auftraggeber“) über die Nutzung des Angebotes auf www.milch-news.de zustande gekommen sind. Es gelten ausschließlich die Nutzungsbedingungen des Verlages in der zum Zeitpunkt der Beauftragung jeweils gültigen Fassung. Abweichenden oder ergänzenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Nutzers wird ausdrücklich widersprochen.
Auftraggeber im Sinne dieser Nutzungsbedingungen können nur Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sowie Freiberufler, Vereine oder Körperschaften des öffentlichen Rechts sein.

§ 2 Vertragsgegenstand

  1. Der Verlag ist Herausgeber der „Milch News – Fachmagazin für Industrie und Handel“, welches sowohl als Druckschrift als auch im Internet unter www.milch-news.de erscheint und verbreitet wird.
  2. „Auftrag“ im Sinne der nachfolgenden AGB ist der Vertrag über die kostenlose Veröffentlichung eines Firmenprofils auf der Webseite www.milch-news.de. Eine Veröffentlichung in der Druckausgabe ist nicht Vertragsgegenstand.

§ 3 Vertragsschluss

  1. Der Nutzungsvertrag kommt zustande, wenn der Verlag den Auftrag schriftlich (per Telefax oder E-Mail) bestätigt.
  2. Soweit Werbeagenturen Aufträge erteilen, kommt der Vertrag im Zweifel mit der Werbeagentur zustande, es sei denn es wurde schriftlicher etwas anderes vereinbart. Soll der eigentliche Werbungtreibende Auftraggeber werden, muss er von der Werbeagentur namentlich benannt werden und eine entsprechende Beauftragung nachweisen.
  3. Der Verlag behält sich vor, Aufträge abzulehnen bzw. zu sperren, z.B. wenn deren Inhalt gegen geltende Gesetze oder Bestimmungen verstößt oder nicht mit dem Image des Verlages in Einklang steht.

§ 4 Preise

Das Angebot ist derzeit kostenlos.

§ 5 Lieferung der Werbemittel

Der Auftraggeber liefert dem Verlag das zu veröffentlichende Bild- und/ oder Textmaterial im erforderlichen Format bzw. in den technischen Vorgaben des Verlages. Ist das Bild- und/oder Textmaterial erkennbar ungeeignet, informiert der Verlag den Auftraggeber hierüber. Eine Pflicht des Verlags zur Aufbewahrung des überlassenen Materials besteht nicht.

§ 6 Rechtegewährleistung und Haftungsfreistellung

  1. Der Auftraggeber überträgt dem Verlag die für die Schaltung des Firmenprofils in Online-Medien erforderlichen urheberrechtlichen Rechte wie folgt: Der Verlag ist insbesondere berechtigt, das überlassene Bild- und/oder Textmaterial zeitlich und inhaltlich in dem für die Durchführung des Auftrags notwendigen Umfang in allen bekannten und unbekannten Nutzungsarten sowie örtlich unbegrenzt
    • zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu übertragen, zu senden und öffentlich zugänglich zu machen, z.B. im Internet,
    • zu verändern und zu bearbeiten, sofern es für die Erfüllung des Auftrages erforderlich ist sowie
    • aus einer Datenbank zu entnehmen und es in eine solche aufzunehmen.
  2. Der Auftraggeber trägt allein die Verantwortung für die rechtliche Zulässigkeit der Veröffentlichung. Der Verlag ist nicht verpflichtet, das überlassene Bild- und Textmaterial daraufhin zu prüfen, ob durch sie Rechte Dritter beeinträchtigt werden.
  3. Der Auftraggeber gewährleistet, dass er alle zur Veröffentlichung erforderlichen Rechte besitzt. Wird der Verlag von Dritten wegen Verletzung von Rechten aufgrund des überlassenen Bild- und/oder Textmaterials in Anspruch genommen, stellt Auftraggeber den Verlag auf erstes Anfordern von den entstandenen Schäden und den erforderlichen Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung frei.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

Da das Angebot kostenfrei ist, wird eine Gewährleistung und Haftung nicht übernommen.

§ 8 Beendigung der Nutzung

Sowohl der Verlag als auch der Auftraggeber können die Nutzungsvereinbarung jederzeit ohne Einhaltung von Fristen beenden.

§ 9 Erfüllungsort, Anwendbares Recht, Gerichtsstand

  1. Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages.
  2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  3. Gegenüber Kaufleuten oder Körperschaften des öffentlichen Rechts wird der Sitz des Verlages als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart.