Das neue vollautomatische Hochregallager ist mittels Fördertechnikbrücke mit der Produktion und den beiden bestehenden Lagern verbundenHörmann Logistik

Die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau eG sind im Besitz der ca. 1.800 Bio- und Berg-Bauern der Region. Rund um die Uhr werden von den 370 Mitarbeitern in Piding Molkereiprodukte ausschließlich aus Frischmilch von den Mitgliedsbetrieben hergestellt. Mit hoher Produktqualität und konsequenter Herkunftsphilosophie konnte das Unternehmen inklusive Frischdienst 2014 einen Umsatz von über 200 Mio. Euro erwirtschaften. Neben dem konventionellen Lebensmittelhandel und dem Naturkosthandel zählt auch die Gastronomie und Hotellerie zu den Kunden.

Um den wachsenden Produktionsmengen gerecht zu werden entstand in den vergangenen drei Jahren in Piding ein drittes vollautomatisches Hochregallager, das über Fördertechnikbrücke mit der Produktion und den zwei bestehenden Lagern verbunden ist. Die Realisierung des Neubaus mit Regalstahlbau, Dach- und Wandverkleidung, Regalbediengeräten, Sprinklerung, Fördertechnik, Brandschutz- und Schnelllauftore, Wickler und Etikettierer, sowie die Steuerungs- und Lagerverwaltungssoftware mit Visualisierung hat Hörmann Logistik als Generalvertretung übernommen.

Das neue sechsgassige Hochregallager verfügt über zwei Temperaturzonen, wobei eine Thermotrennwand Kühl- und Warmgassen trennt Hörmann Logistik

Das Konzept

1 36 hormann4
Palettenbereitstellung im KommisionierbereichHörmann Logistik

Das neue sechsgassige Hochregallager (HRL) ist in zwei Temperaturzonen (4°C und 15°C) eingeteilt. Eine Thermotrennwand grenzt die Kühl- von den Warmgassen ab. Ebenfalls am Neubau angeschlossen ist der neue Kommissionier- und Versandbereich.

Die Ware wird in der Produktion auf Europaletten palettiert und datentechnisch im System erfasst. Über Palettenfördertechnik gelangt sie zu einer Elektrohängebahn (EHB), die in der Bestandsanlage an einigen Stellen modifiziert und im Neubau mit insgesamt 50 Fahrzeugen komplett neu installiert wurde. Angrenzend an das neue HRL wurde auch ein neues Funktionsgebäude gebaut, in dem vier Geschosse über Vertikalförderer, Fördertechnik und EHB miteinander verbunden sind.

Im HRL wird die Ware in der dafür vorgesehenen Temperaturzone von sechs dynamischen Regalbediengeräten (RBG) eingelagert. Diese RBG sind mit einer bildverarbeitenden Fachfeinpositonierung ausgestattet und sparen durch den intelligenten Energieausgleich dank des Hi LIS_Eco-Powermanagementsystems bis zu 25% des Energieverbrauchs ein.

1 37 hormann5
Versandbahnen zur LKW-BeladungHörmann Logistik

Eine große Herausforderung bei diesem Projekt war die geforderte Auslagerleistung von rd. 200 Paletten pro Stunde, die nur mit intelligenten Steuerungsmechanismen erreicht werden kann.

Mit der EHB werden Waren aus allen Lagerbereichen abgeholt. Die Möglichkeit zum Nachsequenzieren stellt sicher, dass diese Waren exakt in der geforderten Sequenz an den Versandbahnen bereitgestellt werden. Die Inbetriebnahme des neuen Hochregallagers fand im August 2014 statt.