Trends versprechen häufig die Zukunft zu verraten und wer möchte nicht gerne seinen Wettbewerbern den berühmten Schritt voraus sein? Frischpack, der Käsedienstleister aus Süddeutschland, geht genau diesen Schritt und bietet seinen Kunden nun eine weitere innovative Verpackungslösung: Eine neu konzipierte Produktionslinie ermöglicht es, Käsescheiben in einem Pocket Bag abzupacken – als Alternative zu den bestehenden Tiefziehschalen. Damit werden die praktischen Vorteile eines wiederverschließbaren Flowpacks mit der perfekten Präsentation der Käsescheiben auf einem Tablett aus Kunststoff oder Papier kombiniert. Die Option, die Käseverpackung beidseitig zu bedrucken, unterstreicht den Verbraucherwunsch nach mehr Transparenz. Zudem kann die neue Linie spezifische Kundenwünsche erfüllen und somit maßgeschnittene Angebote für „Alles rund um Käse“ erstellen.

Wiederverschließbare, individuelle Verpackungstrends

Neben der Möglichkeit, Käsescheiben gestapelt oder gefächert abzupacken, können die Pocket Bags mit seitlicher oder oben liegender Öffnung gefertigt werden. Dabei können die Kunden zwischen verschiedenen Folientypen wählen – neutral, bedruckt, mattlack oder papierkaschiert – und ihren Käse so im individuellen Design verpacken lassen. Denn herstellerspezifische Verpackungen sind heutzutage wichtiger denn je, um sich am Point of Sale optisch von Mitbewerbern zu differenzieren. Als Beispiel sei hier der „Home Made“ oder „Sustainability“ Trend genannt. Verpackungen, die in ihrer Anmutung einem Butterbrotpapier nachempfunden sind, wirken auf Verbraucher „natürlich“ und „frisch“. Damit wird vor allem die attraktive Zielgruppe der LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainability) angesprochen, die trotz eines hohen Nachhaltigkeitsbewusstseins genussorientiert ist.

Mittels einer neukonzipierte Produktionslinie können Käsescheiben in einem Pocket Bag abgepackt werden. Diese verbinden die Vorteile eines wiederverschließbaren Flowpacks mit der optimalen Präsentation der Käsescheiben auf einem Tablett aus Kunststoff oder PapierFrischpack

Mehr Nachhaltigkeit durch weniger Abfall

Doch nicht nur die LOHAS fordern mehr Nachhaltigkeit von den Unternehmen; auch konventionelle Konsumenten achten immer mehr darauf. So liegt der Vorteil der Pocket Bags ebenso im geringeren Folienabfall bei der Produktion, da beim Versiegeln keinerlei Verluste auftreten, sowie den geringeren Packungskosten durch die Verwendung dünnerer Folien. Durch das beidseitige Bedrucken der Pocket Bags haben Kunden außerdem mehr Raum, notwendige und verkaufsfördernde Merkmale sowie die Deklarationswünsche der Verbraucher aufzubringen. Die Option der Pocket Bag-Verpackung bietet Frischpack exklusiv Molkerei- und Käsereikunden an. Im klassischen Flowpack-Format findet man zudem Produkte der Frischpack Eigenmarke. Auch diese Verpackungen punkten vor allem durch geringeren Materialverbrauch: Im Gegensatz zu Tiefziehschalen benötigen sie für die Produktverpackung nur eine Folie. Man unterscheidet Flowpack-Folien für horizontales und vertikales Abpacken, also zum Beispiel für Schnitt-, Block- oder Reibekäse.

Nur beste Qualität kommt in die Tüte

Mit der Installation der neuen Inline-Anlage und den intelligenten Packaging Optionen setzt Frischpack auf modernste Technologie. Neben der Technik bilden jedoch auch verlässlicher Service, Termintreue und Qualität die Basis für den Erfolg. Ein Beweis dafür ist die Verwendung sorgfältig ausgesuchter, frischer, hochwertiger Rohwaren. Alle Käselieferanten sind zertifizierte Betriebe. Nahezu jedes Produkt wird ohne Konservierungs- und Farbstoffe hergestellt. Frischpack ist sowohl IFS (Higher Level) als auch BRC zertifiziert, eine Zertifizierung für Bio- und Halal-Produkte rundet die Qualitätssiegel ab. Ein weiterer Aspekt ist der Anspruch, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen: Mit einem Re-Audit der DIN ISO 14001 und 50001 bestätigte Frischpack erneut seine Stellung, wenn es um ressourcenschonendes und umweltfreundliches Arbeiten geht. „Wir sind immer bestrebt, unseren Kunden mit modernsten Maschinen einen wirtschaftlichen, nachhaltigen und auf dem Markt einzigartigen Service zu bieten. Innovation sehen wir als Investition in die Zukunft unseres Unternehmens und natürlich unserer Kunden“, begründet Marian Heinz, Geschäftsführer Frischpack GmbH, die Entscheidung für die Linie.

www.frischpack.de